In den Händen von Kriminellen
Deutsches Fotomodell in China befreit

Für ein Fotomodell aus München wurde ein vermeintliches Shooting in Hongkong zur gefährlichen Falle. Im Süden Chinas wurde sie von einer Art Sondereinsatzkommando aus den Fängen einer Menschenhändler-Bande befreit.

HB MÜNCHEN. Eine Art Sondereinsatzkommando rettete die 22 Jahre alte Münchnerin aus einer Wohnung in Shenzhen, wie die „South China Morning Post“ am Dienstag berichtete. Die Frau und drei andere Models waren mit einem falschen Arbeitsversprechen nach Hongkong gelockt und dann über die Grenze nach China entführt worden. Shenzhen hat eine große Sex- Industrie, die relativ wohlhabende Kunden aus Hongkong anzieht.

Die 22-Jährige saß acht Tage lang in der Wohnung fest. Es gelang ihr schließlich, in einem Internet-Café über E-Mail ihren Agenten in der Schweiz zu kontaktieren. Dieser kümmerte sich um die Rettung der jungen Frau. Die Münchnerin soll mittlerweile wieder zurück in Deutschland sein. Phil Curlewis, der die Rettungsoperation leitete, sagte, dies sei kein Einzelfall. Falsche Model-Agenten hielten ihre Opfer gefangen wie in einem Albtraum.

Die Mädchen mussten bei ihrer Ankunft ihre Pässe und Tickets abgeben und dann als Hostessen oder Prostituierte arbeiten, wie die Zeitung weiter berichtete. Die Deutsche, die ihren Pass behielt, wurde zu keiner illegalen Arbeit gezwungen. Sie sei aber von einem Bus verfolgt worden, wenn sie die Wohnung verlassen habe. „Es war beängstigend“, sagte die 22-Jährige. „Sie haben mir keine Karte gegeben, ich wusste nicht, wo ich war, und ich hatte keine Möglichkeit, mit irgend jemandem zu sprechen“.

Curlewis sagte, die Deutsche sei bei der Rettung „tief traumatisiert“ gewesen und habe drei Tage nicht richtig sprechen können. Die anderen Mädchen, darunter eine 16-Jährige aus Brasilien, hätten zu viel Angst gehabt, die Wohnung zu verlassen. Mit dem Fall, der als Kidnapping behandelt wird, beschäftigt sich jetzt die Polizei in Hongkong.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%