Japan
Sechs Tote bei Überflutungen

Im Süden Japans sind bei Überschwemmungen sechs Menschen ums Leben gekommen. 20 weitere Personen werden aktuell noch vermisst. Flutartige Wassermassen und Schlamm erschweren die Rettungsmaßnahmen.
  • 0

TokioBei Überschwemmungen im Süden Japans sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Weitere 20 Menschen wurden zudem noch vermisst. 12 000 Soldaten seien auf der südlichen Hauptinsel Kyushu im Einsatz, um vor allem Menschen in abgelegenen Dörfern in Sicherheit zu bringen, sagte Chefkabinettssekretär Yoshihide Suga am Freitag. Für Kyushu war nach einem Taifun zu Beginn der Woche eine Warnung vor Starkregen ausgegeben worden.

Fernsehsender zeigten Bilder von überschwemmten Reisfeldern und Häusern. Die Rettungsmaßnahmen wurden flutartigen Wassermassen und Schlamm erschwert. Im Osten des Landes wurde derweil noch mehr Regen erwartet.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Japan: Sechs Tote bei Überflutungen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%