King of Rock
Elvis beschert USA neues Wahrzeichen

Das Anwesen der früheren Rock 'n' Roll Legende Elvis Presley in Tennessee, Graceland, wird laut einem amerikanischen TV-Sender zum nationalen Wahrzeichen der USA erklärt. Insgesamt gibt es rund 2 500 solche Denkmale in den Vereinigten Staaten.

HB NEW YORK. Graceland, das Anwesen des „King of Rock 'n' Roll“, Elvis Presley, wird zum nationalen Wahrzeichen der USA. Das berichtete der US-Sender CBS am Montag. Elvis Presley hatte das Anwesen in Memphis, Tennessee, 1957 für 103 000 Dollar (85 650 Euro) mit den Einnahmen seines ersten Hit-Albums „Heartbreak Hotel“ gekauft. Dort starb er auch am 16. August 1977. Rund 600 000 Touristen besuchen jährlich Graceland.

Zu weiteren nationalen Wahrzeichen der USA gehören unter anderem Pearl Harbor, das Weiße Haus in Washington und Mt. Vernon, der Landsitz George Washingtons. Insgesamt gibt es rund 2 500 solche Denkmale in den Vereinigten Staaten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%