Mehr als 100 Verletzte
58 Tote bei Zugunglück in Pakistan

Bei einem Zugunglück im Süden Pakistans sind mindestens 58 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 120 weitere Menschen wurden verletzt, als der Nachtzug von Karatschi nach Lahore in der Nähe der Stadt Mehrabpur entgleiste und sich die Waggons ineinander verkeilten.

HB MEHRABPUR. Die Behörden befürchteten, dass die Zahl der Opfer weiter steigen könnte. Die Unglücksursache war zunächst unklar, ein Bahnvertreter schloss Sabotage jedoch aus. Vermutlich sei der Unfall durch einen Schaden an den Gleisen ausgelöst worden, sagte der Bahn-Manager, Asad Saeed. Ein angeschweißtes Verbindungsstück am Gleis sei zerborsten.

Die Rettungskräfte bemühten sich darum, weitere Menschen aus den Trümmern zu befreien. 14 der 18 Waggons waren einem Bahnmitarbeiter zufolge bei dem Unfall 400 Kilometer nördlich von Karatschi aus den Gleisen gesprungen und hatten sich ineinandergeschoben. Vier Waggons wurden vollständig zerstört.

Eingeschlossene Passagiere riefen aus den Trümmern um Hilfe. Das Unglück ereignete sich um etwa 2.30 Ortszeit. Die meisten Passagiere waren auf dem Heimweg zum muslimischen Opferfest Eid al-Adha am Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%