Mehrjährige Haftstrafe
Mann gesteht Bitcoin-Erpressung von Supermarkt

Im Herbst war ein Kieler Supermarkt-Erpresser festgenommen worden. Vor Gericht gibt er zu, vergiftete Marzipanherzen vor Schulen ausgelegt zu haben. Sein Ziel: Millionen von Coop zu erhalten. Jetzt muss er ins Gefängnis.
  • 0

KielDer Marzipan-Erpresser von Kiel ist zu einer Haftstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Vor Gericht hatte der 38-Jährige zugegeben, vergiftete Marzipanherzen an Kieler Schulen ausgelegt zu haben. Es tue ihm leid, dass er Eltern und Kinder verunsichert habe, ließ der Angeklagte am Montag über seinen Anwalt vor dem Landgericht erklären. Er habe niemandem schaden wollen.

Dem Mann wurde versuchte räuberische Erpressung vorgeworfen. Er soll im September 2016 vier Kieler Schulen mit vergifteten Marzipanherzen und Bombendrohungen in Angst versetzt haben. Damit wollte er laut Anklage von der Handelskette Coop (Supermarktkette „Sky“) drei Millionen Euro erpressen, zahlbar in der digitalen Währung Bitcoins.

Die Prozessbeteiligten hatten sich zu Beginn der Verhandlung auf einen sogenannten Deal verständigt. Für ein umfassendes Geständnis wurde dem Angeklagten eine Strafe von maximal fünf Jahren in Aussicht gestellt.

Der Mann war am 19. September in seiner Kieler Wohnung von einem Spezialkommando festgenommen worden. Laut Anklage hatte er seit dem 8. September rund 20 Droh-Mails verschickt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mehrjährige Haftstrafe: Mann gesteht Bitcoin-Erpressung von Supermarkt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%