Michael Jackson
Ein Toter macht noch einmal Cola-Werbung

Obwohl er seit drei Jahren tot ist, wird Michael Jackson für eine neue Werbekampagne eingespannt. Der einstige „King of Pop“ wird anlässlich des 25. Geburtstags seiner Platte „Bad“ eine Milliarde Pepsi-Dosen zieren.
  • 1

New YorkDrei Jahre nach seinem Tod wird Michael Jackson noch einmal zum weltweiten Werbestar. Pepsi hat angekündigt, eine neue Kampagne mit dem einstigen „King of Pop“ starten zu wollen. Dazu sollen eine Milliarde Coladosen mit der Skizze eines tanzenden Jackson auf den Markt kommen, wie der Limonadenhersteller am Donnerstag (Ortszeit) in Purchase bei New York mitteilte. Auch Werbefilmchen wird es geben und eine Downloadaktion mit Jackson-Hits. Die Kampagne kommt auch nach Deutschland, starten wird sie aber in den USA und China.

Kern ist der 25. Geburtstag von Jacksons Erfolgsalbum „Bad“. Die Platte war im August 1987 erschienen und hatte sich mehr als 30 Millionen Mal verkauft. Gleich fünf Singles kamen in die Top 100. „Pepsi, Sony Music und die Erben Jacksons haben sich zusammengetan, um neu abgemischte Musik mit den Fans weltweit zu teilen“, hieß es von dem Brausehersteller. „Damit wird bewiesen, dass der King of Pop nicht nur der kultigste Künstler des 20. Jahrhunderts war, sondern auch die Musik des 21. nachhaltig beeinflusst hat.“

Jackson und Pepsi hatten über Jahrzehnte eine einträgliche Werbepartnerschaft. Bei einem Dreh für einen Pepsi-Spot war es im Januar 1984 aber auch zu einem folgenschweren Unfall gekommen: Die Pyrotechnik setzte Jacksons Haar in Brand und der 25-Jährige erlitt Verbrennungen zweiten Grades. Einige Biografen sind der Ansicht, die Schmerzen und Narben seien eine Ursache für Jacksons Medikamenten- und Drogenmissbrauch und seine vielen plastischen Operationen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Michael Jackson: Ein Toter macht noch einmal Cola-Werbung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wieso wird hier von Drogenmissbrauch gesprochen? Die Ursache kann nur mangelnde journalistische Recherche sein, denn es wurde eindeutig nachgewiesen, dass Drogen im Leben Michael Jacksons keinerlei Rolle spielten - ein Fakt, der einem seriösen Journalisten bekannt sein müsste!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%