Millionen Menschen in Panik
Landesweiter Stromausfall in Pakistan

Millionen Menschen in ganz Pakistan waren am Sonntag nach einem Kurzschluss im nationalen Energienetz mehrere Stunden ohne Strom. Die unklare lage löste vorübergehend Gerüchte von einem Putsch gegen Präsident Pervez Musharraf aus.

HB ISLAMABAD. In den größeren Städten sei es zu Panikkäufen gekommen, berichteten die Behörden. Die Situation habe sich aber bald beruhigt, da der Strom relativ schnell wieder vorhanden gewesen sei.

Die landesweite Unterbrechung begann um 13.30 Uhr (Ortszeit) und dauerte mindestens fünfeinviertel Stunden, bis in der Hälfte des Landes und auch in der Hauptstadt Islamabad die Energieversorgung wiederhergestellt war, wie ein Behördensprecher mitteilte. Bis auch der Rest des Landes wieder am Stromnetz sei, würden mindestens sieben Stunden vergehen, erklärte Staatsminister Tariq Azeem Khan. Da viele Unternehmen und auch Haushalte aber über Generatoren verfügen, habe es keine größeren Unterbrechungen in den Kommunikationseinrichtungen oder sonstigen auf Strom basierenden Dienstleistungen gegeben, erklärten die Behörden. Ursache der Unterbrechung war offiziellen Angaben zufolge ein Kurzschluss bei Wartungsarbeiten an der Hauptversorgungsleitung.

Es war der schwerste Stromausfall in der Geschichte des Landes, dessen Bevölkerung sich am Sonntag auf den Beginn des Ramadan an diesem Montag vorbereitete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%