Nach Anschlag bei Ariana-Grande-Konzert
Dieser Dichter macht Manchester stolz

Auf der Trauerfeier am Dienstagabend für die Opfer des Selbstmordanschlags in Manchester hat der Dichter Tony Walsh die Zuhörer mit einem Gedicht beeindruckt. Und in der Trauer sogar für Lachen gesorgt.
  • 0

Im Zentrum Manchesters haben am Dienstagabend Tausende Menschen der Opfer des Anschlags bei einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande am späten Montagabend gedacht.

„Es sind schwere Zeiten auf den Straßen unserer Stadt, aber wir werden uns nicht unterkriegen lassen und wir wollen euer Mitleid nicht, weil dies der Ort ist, an dem wir stark zusammenzustehen, mit einem Lächeln im Gesicht“, sagte der örtliche Dichter Tony Walsh vor der Menge. Er rezitierte sein Werk „This Is The Place“.

Hier sein Vortrag in voller Länge:

Martin Dowideit, Leiter Digitales, Handelsblatt.
Martin Dowideit
Handelsblatt / Leiter Digitales

Kommentare zu " Nach Anschlag bei Ariana-Grande-Konzert: Dieser Dichter macht Manchester stolz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%