Nach dem Großbrand
Bundespräsident Köhler eröffnet Anna Amalia Bibliothek

Drei Jahre nach dem verheerenden Brand hat Bundespräsident Horst Köhler die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar eröffnet. Die zum klassischen Weltkulturerbe zählende Bibliothek wurde für 12,8 Millionen Euro saniert.

HB WEIMAR. Drei Jahre nach dem Großbrand ist die von Grund auf sanierte Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar am Mittwoch von Bundespräsident Horst Köhler wiedereröffnet worden. Das zum Unesco-Welterbe gehörende historische Gebäude präsentiert sich jetzt in dem Zustand wie zur Glanzzeit der Bibliothek um 1850.

Das historische Haus war im September 2004 durch einen Großbrand schwer geschädigt worden. Eine defekte Kabelverbindung im Dachstuhl hatte das Feuer ausgelöst, das 50 000 Bücher und 37 Gemälde unwiederbringlich zerstörte. Nur wenige Wochen später wären die gesamten Buchbestände in einem lange geplanten und fast fertiggestellten Erweiterungsbau mit Tiefmagazin und neuem Studienzentrum sicher untergebracht gewesen.

In den vergangenen drei Jahren wurde das Gebäude für 12,8 Millionen Euro saniert und modernisiert. Der berühmte Rokokosaal strahlt in einem hellen Lichtblau; die Verzierungen glänzen in einem warmen Goldton. Nach Ansicht von Experten ist der Raum noch authentischer als im Jahr 2004 vor dem Brand.

62 000 Bände mit zum Teil schweren Brand- und Wasserschäden waren zur Erstversorgung in das Leipziger Zentrum für Bucherhaltung gebracht worden. Davon stehen inzwischen 16 000 restaurierte Bände den Benutzern wieder zur Verfügung. Die Gesamtkosten für die Restaurierung und Wiederbeschaffung der Bücher schätzt die Klassik Stiftung Weimar auf 67 Millionen Euro. Ein Viertel dieser Summe kam bisher durch Spenden zusammen. Die Sammlung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek umfasst insgesamt rund 900 000 Bände vom 9. bis zum 21. Jahrhundert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%