Nicht im Koma
Papst trotz hohen Fiebers ansprechbar

Der Vatikan hat den Zustand von Papst Johannes Paul II. als «extrem kritisch» beschrieben. Er habe hohes Fieber. Widersprüchlich sind Meldungen darüber, ob der Papst bei Bewusstsein ist.

HB BERLIN. Papst Johannes Paul II. geht es am Samstagabend zunehmend schlechter. Der Vatikan sagte eine Presskonferenz zum Gesundheitszustand des Kirchenoberhaupts ab, teilte aber später schriftlich mit, dass sich der Papst in einer «extrem kritischen» Situation befinde. Er habe hohes Fieber.

Laut dem Vatikan ist Papst Johannes Paul II. jedoch bei Bewusstsein. Der 84-Jährige reagiere, wenn er angesprochen werde. Als die Erklärung des Vatikans veröffentlicht wurde, ging in der Wohnung Johannes Pauls im dritten Stock des Apostolischen Palastes ein Licht an, was den Beifall der rund 40.000 Gläubigen auf dem Petersplatz hervorrief.

Kurz nach 21 Uhr begann eine Messe in...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%