Noch einige Menschen werden vermisst
16 Tote nach LKW-Explosion in Rumänien

Mindestens 16 Menschen sind am Montag in Rumänien bei der Explosion eines mit Ammoniumnitrat beladenen Tank-Lastwagens ums Leben gekommen.

HB BUKAREST. Zehn Schwerverletzte wurden ins Krankenhaus gebracht, mehrere Menschen würden noch vermisst, sagte Verkehrsminister Miron Mitrea an der Unfallstelle, wie der rumänische Rundfunk meldete. Zu dem Unfall kam es auf der Europastraße E 85 bei Mihailesti im südostrumänischen Kreis Buzau. Unter den Toten seien sieben Feuerwehrmänner und zwei Journalisten des privaten Fernsehsenders Antena 1, die den Unfall filmten.

Der mit 20 Tonnen des Düngemittels Ammoniumnitrat beladene Laster war am frühen Morgen aus noch ungeklärten Gründen von der Straße abgekommen und hatte im Straßengraben Feuer gefangen. Während der Löscharbeiten sei der Laster explodiert. Die Explosion riss einen 15 Meter breiten und zehn Meter tiefen Krater in die Straße, die Fahrbahn wurde auf 80 Meter Länge zerstört. Die beiden Feuerwehrautos, sechs Kleinwagen sowie 16 Häuser wurden von der Explosion schwer beschädigt. Die Trümmerteile flogen bis zu 200 Meter weit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%