Platzwunden am Kopf keine Seltenheit
Millionenschäden durch Hagel-Unwetter

Das schwere Unwetter mit teils faustgroßen Hagelkörnern hat am Freitagabend im Westen Sachsens Millionenschäden verursacht. Das sächsische Innenministerium geht von zehntausenden beschädigten Autos aus.

HB LEIPZIG/NEUBRANDENBURG. In nur etwa 15 Minuten hat das schwere Unwetter mit teils faustgroßen Hagelkörnern am Freitagabend in Westsachsen einen Schaden in Millionenhöhe angerichtet. Sieben Menschen wurden durch den Hagelsturm zwischen Leipzig und Chemnitz verletzt. In Mecklenburg-Vorpommern gab es durch die schweren Gewitter mit Sturmböen, Hagel- und Regenschauern zwei Verletzte, aber nicht so große Schäden wie in Sachsen. Allerdings brannten mehrere Gebäude nach Blitzeinschlägen ab.

Das sächsische Innenministerium geht davon aus, dass zehntausende Autos am Freitagabend beschädigt wurden. „Das wird noch viel mehr“, sagte am Samstag ein Sprecher des Lagezentrums. Gerechnet werde mit Schäden in Millionenhöhe. Einen Überblick dürften die Versicherungen wohl aber erst in einigen Tagen gewinnen. Die Aufräumarbeiten gingen auch am Samstag weiter. In der Notrufzentrale des Automobilclubs AvD hatten sich schon am Freitagabend Hunderte von Anrufern gemeldet und von Schäden an ihren Autos berichtet.

In Leipzig erlitten sechs Menschen durch Hagelkörner Platzwunden am Kopf. In Meerane bei Chemnitz fiel ein 60-Jähriger bei einem Kontrollgang vom Dach seines Hauses und verletzte sich schwer. Die Hagelkörner verbeulten Autobleche, durchschlugen Glasscheiben und Dächer. Auch die Polizei war betroffen: In Leipzig zählte sie 80 ramponierte Polizeiautos. „Noch immer melden Betroffene Schäden an Dächern, Autos und anderem Gut“, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Die Feuerwehr war die ganze Nacht im Einsatz, weil außerdem etliche Keller voll Wasser gelaufen waren.

Seite 1:

Millionenschäden durch Hagel-Unwetter

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%