Prag und Warschau am günstigsten
Nur London und Paris schlagen Frankfurt

HB LONDON. Frankfurt am Main ist die drittteuerste Metropole Europas. Nur in London und Paris ist das Leben noch kostspieliger, wie eine Studie der Investmentbank Dresdner Kleinwort Wasserstein ergab. Für seine Analyse der Lebenshaltungskosten in mehreren europäischen Großstädten habe das Unternehmen die Preise von 250 Waren und Dienstleistungen verglichen, berichtete die „Financial Times“ am Montag.

In der britischen Hauptstadt kostet dieser Warenkorb rund 5,3 % mehr als im Durchschnitt der Eurozone; Paris liegt 1,3 % über diesem Durchschnittswert, Frankfurt immerhin noch 0,8 % darüber. Am günstigsten lebt es sich der Studie zufolge in Prag und Warschau, wo die Preise um 17,7 beziehungsweise 21,7 % unter dem Durchschnitt liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%