Problembär II
Vergessener Teddy löst Bombenalarm im Jüdischem Museum aus

Ein weiterer Bär hat am Donnerstag in Berlin für Aufruhr gesorgt. Im Jüdischen Museum hat ein liegen gelassener Teddy Bombenalarm ausgelöst.

HB BERLIN. Mitarbeiter des Museums hatten nach Angaben der Polizei das Spielzeug im Altbau des Hauses in Kreuzberg entdeckt, in dem Einlass, Garderobe und Restaurant untergebracht sind. Das Personal habe daraufhin etwa 300 Personen aus dem Gebäude gebracht. Mit einem Wassergewehr hätten Spezialisten der Polizei das Stofftier schließlich beschossen. „Es enthielt keinen Sprengstoff“, hieß es in dem „Problembär im Jüdischen Museum“ überschriebenen Polizeibericht. Den Angaben zufolge ist nicht bekannt, wer den Teddy vergessen hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%