Schiff steht quer
Kollision mit Schleuse - Donau blockiert

Nichts geht mehr, heißt es auf der Donau bei Passau. Ein Schleusentor wird gewartet - ein anderes wurde von einem Frachtschiff gerammt. Das Schiff steht quer.

Reuters MÜNCHEN. Ein österreichisches Frachtschiff hat am Donnerstag auf der Donau bei Passau ein Schleusentor gerammt und damit den Schiffsverkehr lahm gelegt.

„Da steht jetzt alles“, sagte ein Polizeisprecher. 15 bis 20 Schiffe hätten bereits vor Anker gehen müssen. Wann der Schaden behoben sein werde, müsse nun von Experten untersucht werden.

Das von einer serbischen Besatzung geführte Frachtschiff mit 1 500 Tonnen Sojaschrot an Bord sei kurz nach Mitternacht beim Einfahren in die Schleuse in Schräglage geraten und habe das Schleusentor beschädigt, sagte der Polizeisprecher. Da die andere Kammer der Schleuse derzeit gewartet werde, sei die Donau nun für den Schiffsverkehr blockiert. Die Höhe des Schadens stehe noch nicht fest, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%