Tragischer Unfall
Schwimmerin bei Durchquerung des Ärmelkanals gestorben

Eine Britin ist bei dem Versuch, den Ärmelkanal zu durchschwimmen, ums Leben gekommen. Zwar alarmierte ein Begleitboot die Rettungskräfte, doch die Hilfe kam zu spät: Die 37-Jährige verstarb am Abend im Krankenhaus.

LilleEine Schwimmerin ist bei dem Versuch der Durchquerung des Ärmelkanals gestorben. Das Begleitboot der Frau habe am Sonntagnachmittag die Rettungskräfte um einen Defibrillator gebeten, als sie sich nordöstlich des Kap Gris-Nez in der Bucht von Wissant befanden, teilten die französischen Behörden mit. Ein Marinehelikopter habe die 34-jährige Britin ausgeflogen, doch sei sie am Abend im Krankenhaus von Boulogne-sur-mer verstorben.

Es ist wegen des starken Schiffsverkehrs und der teilweise schwierigen Wetterbedingungen verboten, schwimmend den Ärmelkanal von Frankreich nach Großbritannien zu durchqueren. Zwei britische Vereine haben jedoch die Erlaubnis, in der entgegengesetzten Richtung von Großbritannien nach Frankreich die Durchquerung zu organisieren....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%