Verliebt in das Leben und das Lachen
Sir Peter Ustinov ist tot

Der 82-Jährige starb in der Nacht zum Montag in einer Klinik in Genolier bei Genf. Das bestätigten ein Freund Ustinovs und das Kinderhilfswerk Unicef, für das Ustinov als Sonderbotschafter tätig gewesen war. In Deutschland war Ustinov zuletzt als sächsischer Kurfürst Friedrich der Weise in dem Kinofilm „Luther“ zu sehen.

HB GENF. Vielleicht war er der Lieblingsengländer der Deutschen, doch die Engländer betrachteten ihn nie wirklich als einen der ihren. „Obwohl er ziemlich viele Witze über die Deutschen macht, ist er selbst mehr deutsch als englisch“, schrieb etwa die „Financial Times“ 1991 über den kurz zuvor von der Queen zum Ritter geschlagenen Sir Peter. Er selbst sah es ähnlich: „Sehr englisch habe ich mich nie gefühlt.“ Bundespräsident Johannes Rau bezeichnete ihn als „Weltbürger“.

Ustinov wurde Anfang der 50er Jahre durch seine Charakterrollen in monumentalen Hollywoodfilmen bekannt, so als verrückter Kaiser Nero in „Quo Vadis“ und als sadistischer Sklavenhändler in Stanley Kubricks „Spartacus“ (1959). Für diese Rolle bekam er einen Oscar. Der zweite folgte 1964 für „Topkapi“.

Großen Erfolg hatte er auch als Agatha Christies belgischer Meisterdetektiv Hercule Poirot, unter anderem in „Tod auf dem Nil“. Er hatte sich jedoch auch als Regisseur und Autor von Theaterstücken und Romanen einen Namen gemacht. „Ich werde mich immer daran erinnern, wie er allen Dingen etwas Gutes abgewinnen konnte“, sagte Ustinovs Agent Steve Kennis in London.

Seine enorme Popularität in vielen Ländern der Welt verdankte Ustinov jedoch nicht allein der Schauspielerei: Er war ein Multitalent. In einem halben Jahrhundert verfasste er neun Drehbücher, mehr als zehn Romane und Erzählungen und über 20 Theaterstücke, darunter „Beethovens Zehnte“. Er inszenierte Opern in Berlin, Hamburg, Dresden, Salzburg, London, Paris und Moskau. Als Alleinunterhalter und Komiker trat er rund um die Welt auf.

Seite 1:

Sir Peter Ustinov ist tot

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%