Vorentscheid für Eurovision Song Contest in Berlin entschieden
Max fährt nach Istanbul

Der Newcomer Max vertritt Deutschland beim kommenden Eurovision Song Contest in der Türkei. Er gewann den Vorentscheid «Germany 12 Points!» vor der Techno-Band Scooter.

HB BERLIN. Der Shooting-Star Max, mit bürgerlichem Namen Maximilian Mutzke, tritt am 15. Mai als deutscher Teilnehmer beim Eurovision Song Contest in Istanbul auf. Er gewann am Freitagabend den deutschen Vorentscheid «Germany 12 Points!» mit seinem Song «Can’t Wait Until Tonight». Für ihn stimmten im Finale mehr als 92 Prozent der Zuschauer. Damit setzte er sich gegen das Techno-Trio Scooter durch, das überraschend ebenfalls in die Endauswahl gekommen war, was Moderatorin Sarah Kuttner mit dem Ausruf «Ach du Scheiße!» kommentiert hatte.

Dass Max auf große Sympathien zählen konnte, stand bereits vor Beginn der live in der ARD übertragenen Gala in der Berliner Arena fest: Als Zögling des TV-Moderators Stefan Raab, der in seiner Show «TV Total» den 22-Jährigen «gecastet hatte, war sein Debütsong aus dem Stand auf Platz Eins der deutschen Single-Charts gesprungen.

Der Newcomer überzeugte mit einer warmen Soul-Stimme und lässigem Auftreten. Völlig cool ließ er sich auch von der Tatsache, dass er noch vor der Reise nach Istanbul sein Abitur in vier Wochen ablegen will, nicht aus der Ruhe bringen. Raab müsste nun ein Gelübde wahr machen und sich einen Bart wachsen lassen.

Scooter überzeugten eher mit ihrer aufwändigen Bühnenshow samt Pyrotechnik und knapp bekleideten Go-Go-Tänzerinnen als ihrem minimalistischen Techno-Track. Der polarisierte das Publikum: Nach ihrem Auftritt waren vereinzelt Buhrufe zu hören.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%