Vulkanausbruch droht
Indonesien evakuiert Hundertausende

Wegen Ausbruchsgefahr eines der aktivsten Vulkane in Indonesien haben die Behörden die Evakuierung von 116 000 Menschen befohlen.

HB JAKARTA. Bewaffnete Polizisten geleiteten die Anrainer des Berges Kelud am Freitag in Sicherheit, wenngleich sich viele von ihnen der Anordnung zunächst widersetzten. Die Vereinten Nationen mobilisierten derweil hunderte Helfer sowie medizinische Versorgungsgüter für die betroffene Region.

Der gut 1 700 Meter hohe Kelud, rund 600 Kilometer östlich von Jakarta auf der Insel Java gelegen, rumort schon seit Wochen. Am vergangenen Dienstag wurde die höchste Alarmstufe ausgerufen. Wissenschaftler rechneten mit einer massiven Eruption, hieß es. Der Vulkan brach zuletzt 1990 aus, Dutzende Menschen kamen damals ums Leben. 1919 fielen 5 160 Menschen einer gewaltigen Eruption zum Opfer fielen, Dutzende Ortschaften im Umkreis wurden zerstört. Auf den indonesischen Inseln gibt es rund 150 aktive Vulkane.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%