„Wie im Paradies“
Lotterie-Geldsegen beglückt Arbeiter-Vorort

Die Hauptgewinne der spanischen „Jesuskind-Lotterie“ im Gesamtwert von 80 Millionen Euro gehen in eine Arbeitergegend. Die Gewinner weinen vor Freude, wollen aber mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben.

MadridDer Geldsegen der „El Niño“-Lotterie hat in Spanien viele sozial Benachteiligte in einen Freudentaumel versetzt. Bei der berühmten Ziehung der „Jesuskind“-Glückslose gingen die Hauptgewinne im Gesamtwert von 80 Millionen Euro am Dienstag ohne Ausnahme in die Arbeiter-Vorstadt Leganés südlich von Madrid, wie die staatliche Lotteriegesellschaft mitteilte.

In der 187 000-Einwohner-Gemeinde nur 15 Kilometer vom Zentrum der spanischen Hauptstadt entfernt lagen sich Rentner, Arbeitslose und Arbeiter am Dreikönigstag in den Armen. An vielen Stellen knallten nachmittags Sektkorken, vor laufenden TV-Kameras konnte manch ein Glückspilz die Freudentränen nicht unterdrücken.

Die 54-jährige Rosi erzählte, sie habe ihr Zehntel-Los, für das sie nun...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%