Zahl der Opfer korrigiert
Mindestens 30 Tote bei Flugzeugabsturz in Iran

Bei einem Flugzeugunglück im Nordosten Irans sind nach einem Fernsehbericht deutlich weniger Menschen ums Leben gekommen als zunächst berichtet. Wie das staatliche Fernsehen am Freitag angab, starben bei dem Unglück im Nordosten des Landes mindestens 30 Insassen.

HB TEHERAN. Zuvor war die Totenzahl mit 80 angegeben worden. Die Maschine vom Typ Tupolew 15 kam dem Bericht zufolge in der Stadt Maschhad von der Landebahn ab und geriet in Brand. Ursache sei ein geplatzter Reifen gewesen.

Auf den Fernsehbildern war die Maschine der staatlichen Gesellschaft Iranairtour zu sehen, die teils aufgerissen neben der Landebahn lag. Der Rumpf war zum Teil verkohlt, das Cockpit schien weitgehend unversehrt. Feuerwehrleute waren dabei, Flammen zu löschen und Leichen zu bergen.

Im Fernsehen hieß es, das Flugzeug sei in der südiranischen Stadt Bandar Abbas gestartet. Das Unglück ereignete sich um 13.45 Uhr Ortszeit. Den jüngsten Angaben zufolge waren 148 Menschen an Bord der Maschine. 62 Insassen haben unverletzt überlebt. 47 würden in Krankenhäusern behandelt. Bislang seien 30 Leichen geborgen worden, berichtete der Sender.

Das iranische Transportministerium erklärte, alle Besatzungsmitglieder hätten das Unglück überlebt und dies werde dabei helfen, die Unglücksursache schnellstmöglich zu klären. Die Fluggesellschaft nahm einem Mitarbeiter zufolge Kontakt zu den Angehörigen der Opfer auf. Alle Flüge nach Maschhad wurden nach dem Unglück gestrichen. In der Stadt befindet sich der heiligste Schrein des Landes. Ob unter den Toten auch Pilger sind, war zunächst unklar.

Luftsicherheitsexperten zufolge haben sich im Iran wegen technischer Defekte in den vergangenen Jahren zahlreiche Flugzeug-Unglücke ereignet. Häufig sind Maschinen russischer Bauart betroffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%