Angebot für Experimentierfreudige
Erster deutscher Hörspielsommer in Leipzig

Berühmte Klassiker, wenig bekannte Tonstücke und Uraufführungen zum Nulltarif verspricht der erste deutsche Hörspielsommer in Leipzig. Vom 13. bis 27. Juli werden knapp 100 Hörspiele verschiedener Genres in täglich wechselnden Themenabenden präsentiert.

HB/dpa LEIPZIG. „Viele halten Hörspiele immer noch für eine Zeitverschwendung. Das wollen wir ändern“, sagte Initiatorin Sophia Littkopf am Mittwoch. Veranstaltet wird das „Open-Ohr- Festival“ vom Jugendverein Sojus im Clara-Zetkin-Park.

Entstanden sei die Idee bereits 2002 auf der Leipziger Buchmesse. „Vor den Ständen mit Hörspielen drängten sich dichte Menschentrauben, doch leider wurde diese Kunstform von den Veranstaltern her kaum beachtet“, meinte Littkopf. Ihr Ziel sei es, dem Medium Hörspiel eine überregionale Plattform zu bieten und aus dem Nischendasein herauszuhelfen.

„Es ist weniger etwas für Experten, sondern eher für die breite Masse und Experimentierfreudige“, beschreibt Littkopf das Programm. Nachwuchsautoren biete der Hörspielsommer die Chance, ihre Werke einem größeren Publikum vorzustellen oder mit Vertretern von Produktionsstudios und Verlagen Kontakt aufzunehmen. Einsendeschluss für den Nachwuchswettbewerb ist der 30. Juni.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%