Brando sollte den "Amerikanischen Traum" verkörpern
Brando bereitete kurz vor Tod neuen Film vor

Es hätte seine letzte Rolle werden sollen: Der am Freitag verstorbene Schauspieler Brando sollte sich selbst in dem Film «Brando und Brando» darstellen. Nun wird der ohne ihn gedreht.

HB BERLIN. Nur drei Woche vor seinem Tod hat Schauspieler Marlon Brando noch gearbeitet. Er habe das Drehbuch eines neuen Films geändert, hieß es. Dessen Titel: «Brando und Brando». Dreharbeiten hätten in diesem Juli beginnen sollen.

Der Filmdirektor und Koproduzent des geplanten Films, Ridha Behi, sagte am Freitag kurz nach Brandos Tod, dieser sei zwar krank gewesen, habe sich jedoch sehr auf seine Rolle gefreut. In dem Film sollte er sich selbst darstellen. Nun will Behi, der auch das Drehbuch geschrieben hat, den Film ohne Brando drehen lassen.

Behi sagte, er habe sich regelmäßig mit dem Schauspieler getroffen. «Das letzte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%