Buchmesse Leipzig
Stelldichein der ehemaligen Landesväter

Milbradt, Beckstein, Biedenkopf, Steinbrück - vier Ex-Ministerpräsidenten werden am Rande der Leipziger Buchmesse aus ihren Büchern lesen. Erwartet wird auch bunte Prominenz, darunter Corinna Harfouch und Sven Regener.
  • 0

LeipzigGleich vier ehemalige Ministerpräsidenten haben sich zur Leipziger Buchmesse (17.-20.3.) angekündigt - überwiegend in ihrer Rolle als Autor. Georg Milbradt bringt kein eigenes Buch mit, aber Günther Beckstein, Kurt Biedenkopf und Peer Steinbrück präsentieren ihre literarischen Werke beim Buchmesse-Lesefest „Leipzig liest“. Sie zählen zu 1500 Autoren, die Lesungen an mehr als 300 Orten in der Stadt bestreiten. Das politische Buch steht dieses Jahr im Mittelpunkt, wie die Organisatoren der Messe am Donnerstag in Leipzig mitteilten. Als ein Höhepunkt gilt der Auftritt des französischen Autors Stéphane Hessel (93), der in Leipzig seine Streitschrift „Empört euch“ präsentieren will.

Aber auch Schauspieler, Musiker, Promi-Köche und Kabarettisten präsentieren sich als Autoren. „Leipzig liest“ feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum. „Es ist mittlerweile Europas größtes Literaturfestival“, sagte Buchmesse-Direktor Oliver Zille. Zehntausende Literaturliebhaber werden auf dem Messegelände und in der Innenstadt erwartet. In Museen, Kirchen, Fitness-Studios sowie auf einem Friedhof und im Zoo kann das Publikum haupt- und nebenberuflichen Autoren lauschen.

Nach Leipzig kommen etwa die Schriftsteller Klaus Baumgart („Lauras Stern“), Paul Maar („Sams“) und Ingo Schulze („Simple Storys“). Dutzende junge, noch unbekannte Autoren wollen ihre Debüts präsentieren, etwa bei der „Langen Leipziger Lesenacht“.

Erwartet werden auch die Schauspieler Veronica Ferres, Corinna Harfouch, Katja Riemann, Alexander Fehling und Otto Mellies, die Musiker Sven Regener, Klaus Hoffmann und Wolfgang Niedecken, die Kabarettisten Désirée Nick und Bernd Stelter sowie die Promiköche Tim Mälzer, Wolfram Siebeck und Eckart Witzigmann.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Buchmesse Leipzig: Stelldichein der ehemaligen Landesväter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%