Buchrezension
Das Ende der Superhelden

PremiumDas neue Buch des Politologen Ian Bremmer birgt Sprengstoff für Debatten: Es ist besser, wenn sich die USA auf Wohlstand im eigenen Land konzentrieren statt auf die Führungsrolle in der Welt, schreibt er.

BerlinAuf Youtube findet man einen Werbespot über das amerikanische Marinekorps mit dem Titel: „Toward the Sounds of Chaos“. Bildmächtig wie ein „Captain-America“-Film zeigt er kampfbereite US-Marines, die, unterstützt von Panzern und Kampfbombern, einem fernen Horizont entgegenstürmen, von dem Rauchschwaden aufsteigen und Verzweiflungsschreie zu hören sind. Eine Stimme aus dem Off kommentiert das Geschehen etwa sinngemäß, dass es nur wenige seien, die sich dem Chaos widersetzten. Wenn die Zeit reif sei, dann seien sie die Ersten, die sich Tyrannei, Ungerechtigkeit und Verzweiflung entgegenstellten.

„Die Welt gerät außer Kontrolle“, warnt Jeb Bush, der Präsident der Vereinigten Staaten werden will. Er bekennt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%