Cole kehrt die dunkle Seite in den Songs hervor
Küsse im kühlen Schatten

Holly Cole, die kanadische Jazz-Sängerin, legt mit „Shade“ ein Herbstalbum der besonderen Art vor: Es zeigt die dunkle Seite des Sommers und verspricht musikalische Überraschungen.

Wie aus der gleißenden Sonne gezogenes Karamel fließen die Worte aus dem Lautsprecher: „It’s too darn hot.“ Es ist zu heiß. Verdammt viel zu heiß. Dann perlt ein Piano aus der Box wie Schweißperlen von einer glühenden Stirn, eine erotische Stimme schmirgelt: „We kiss in a shaddow.“

Der perfekte Soundtrack nicht nur für den Sommer 2003: „Shade“, das neue Album von Kanadas Jazz- Königin Holly Cole, ist jetzt im Handel. „Ich mag eigentlich keine Sommeralben“, gesteht die, die singt von drückender Schwüle und Küssen im Schatten – und man glaubt es sofort.

Denn so sieht niemand aus, der von „fun,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%