Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2009
Gesucht wird: das beste Wirtschaftsbuch 2009

Nach dem großen Echo in den vergangenen Jahren schreiben das Handelsblatt, die Strategieberatung Booz & Company und die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr erneut den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis aus. Die Auszeichnung soll die deutschsprachige Wirtschaftsliteratur fördern. Der Preis wird im Oktober bei einer festlichen Veranstaltung in Frankfurt verliehen und ist mit 10 000 Euro dotiert.
  • 0

Die Initiatoren wollen mit der Auszeichnung die Bedeutung des Wirtschaftsbuchs bei der Vermittlung ökonomischer Zusammenhänge unterstreichen. „Noch immer ist in Deutschland, das stark von seiner wirtschaftlichen Leistungskraft lebt, das Verständnis für wirtschaftliche Belange unterentwickelt. Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass sich das ändert“, erläutert Bernd Ziesemer, Chefredakteur des Handelsblatts.

„Wir wollen mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis wirklich bahnbrechende Werke prämieren und die Autoren zu neuen Ideen motivieren“, so Dr. Klaus-Peter Gushurst, Senior Partner bei Booz & Company. „Gerade in Krisenzeiten kann die aktuelle Wirtschaftsliteratur demjenigen ein solides Fundament bieten, der global denkt und neue Trends, Strategien und Weichenstellungen für die Zukunft beurteilen und gestalten möchte.“

Die Frankfurter Buchmesse unterstützt den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis, um Autoren zu fördern, die es vermögen, wirtschaftliche Zusammenhänge in einer klaren Sprache zu verdeutlichen.„Das ist eine Kunst – und zugleich ein wichtiger Beitrag zur Aufklärung in der globalisierten Welt“, kommentiert Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, „Wirtschaft ist untrennbar verbunden mit Kultur und Politik“.

Die Redaktion des Handelsblatts sichtet alle eingesandten Titel, die den Ausschreibungskriterien entsprechen. Sie stellt eine 10 Titel umfassende Shortlist zusammen, die im Handelsblatt bekannt gegeben wird. Bis zur Verleihung des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises stellt das Handelsblatt jeweils freitags auf der Literaturseite die Titel der Shortlist vor und rezensiert sie. Aus der Shortlist ermittelt die Jury den Gewinner des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises. Der Jury gehören hochkarätiger Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft an.

Kommentare zu " Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2009: Gesucht wird: das beste Wirtschaftsbuch 2009"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%