Filmfestival Venedig eröffnet
Spielberg und Tom Hanks begeistern am Lido

US-Regisseur Steven Spielberg (56) mit seinem Streifen „The Terminal“ am Mittwochabend von Fans umjubelt das 61. Filmfestival in Venedig eröffnet. Auch Hollywoodstar Tom Hanks (48) erschien, ganz in Schwarz gekleidet, mit seiner Ehefrau zur Galavorstellung am Lido.

HB VENEDIG. Allerdings enttäuschte ihr Streifen bei einer ersten Vorführung vor Kritikern und bekam nur mäßigen Beifall. Die „Flughafen-Komödie“ erzählt die Geschichte eines Reisenden aus einer ehemaligen Sowjetrepublik, der bei seiner Ankunft in New York kein US-Visum erhält und auf dem Flughafen strandet.

„Das Publikum hat immer schon den Wunsch gehabt, im Kino der Realität zu entfliehen“, sagte Spielberg zu seiner Airport-Romanze, in der auch Catherine Zeta-Jones mitspielt. Der Streifen sei „kein Märchen und keine reine Fantasie“, sondern spiegele auch die Ängste um Sicherheit in den USA nach dem 11. September wieder. Spielberg machte deutlich, dass der Film einem Fall auf dem Pariser Flughafen nachempfunden ist, auf dem sich ein gestrandeter Reisender aus dem Iran seit 16 Jahren häuslich eingerichtet hat.

Warmen Beifall erhielt dagegen der deutsche Regisseur Edgar Reitz für sein Epos „Heimat 3 - Chronik einer Zeitenwende“, dessen erste Episoden am Lido gezeigt wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%