„First Steps Awards“
Nachwuchsregisseure in Berlin ausgezeichnet

In Berlin sind am Dienstagabend fünf Nachwuchs-Filmemacher mit dem „First Steps Awards“ ausgezeichnet worden. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit nahm einen Sonderpreis entgegen.

dpa BERLIN. Der mit 25 000 Euro am höchsten dotierte Preis in der Kategorie abendfüllender Spielfilm ging an „Der blinde Fleck“ von Tom Zenker. „Hut ab vor dieser Buch- und Regieleistung“, lobte Jurorin Maria Furtwängler Zenkers Werk über ein Mädchen, das zwei Polizisten erschossen haben soll. Ebenfalls in dieser Kategorie geehrt wurde Sonja Heiss für „Hotel Very Welcome“, einen Film über Rucksackreisende in Südostasien auf der Suche nach Freiheit und Abenteuer.

Erstmals wurde auch ein Preis an Nachwuchsschauspieler verliehen. In dieser Kategorie gewann Luise Berndt für ihre Darstellung der taubstummen Marie in Ann-Kristin Reyels' Film „Jagdhunde“. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Mehdi Nebbou für seinen Auftritt als syrischer Arzt in Constanze Knoches Werk „Teresas Zimmer“. Den „First Steps Ehren-Award“ nahm Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) entgegen.

Die von der deutschen Filmbranche und Wirtschaft initiierten Preise wurden zum achten Mal verliehen und waren mit insgesamt 82 000 Euro dotiert. In der Jury sitzt neben den Schauspielerinnen Furtwängler und Nadja Uhl unter anderem der Regisseur Sönke Wortmann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%