Kultur + Kunstmarkt
Funktionsjacken vor dem Kauf unbedingt anprobieren

Funktionsjacken für Wanderungen sollten nicht unbesehen gekauft werden. Ein gründliches Anprobieren ist ratsam, so die Zeitschrift „Outdoor“. Selbst eine „Topjacke“ mache ihrem Träger „das Outdoor-Leben zur Hölle“, wenn sie nicht richtig passt.

dpa/gms STUTTGART. Funktionsjacken für Wanderungen sollten nicht unbesehen gekauft werden. Ein gründliches Anprobieren ist ratsam, so die Zeitschrift „Outdoor“. Selbst eine „Topjacke“ mache ihrem Träger „das Outdoor-Leben zur Hölle“, wenn sie nicht richtig passt.

Grundsätzlich gilt: Je weniger man die Jacke beim Tragen spürt, desto besser. Beim Anprobieren sollte der Träger die Arme heben und senken, dabei darf der Saum nicht über das Gesäß nach oben rutschen. Auch die Ärmel dürfen nicht spannen. Die Kapuze - für einen guten Regen- und Windschutz unverzichtbar - sollte ebenfalls nirgends scheuern oder drücken. Sie muss sich zudem mitdrehen, wenn der Träger den Kopf wendet. Zum Schluss steht die Überprüfung der Reißverschlüsse und Schnürzüge an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%