Premium Gabriele Henkel Beuys, Warhol und ich

Die schillernde Kunstmäzenin gibt in ihrem neuen Buch erstmals Einblick in ihr buntes, bewegtes Leben als Frau des Persil-Königs. Sie erzählt darin auch von vielen Begegnungen mit Wirtschafts- und Kulturgrößen.
Die Kunstmäzenin und Autorin ist eine Meisterin der Inszenierung. Quelle: dpa
Gabriele Henkel

Die Kunstmäzenin und Autorin ist eine Meisterin der Inszenierung.

(Foto: dpa)

Große Sonnenbrille, Hut, extravagante Kleider – Gabriele Henkel versteht es, ihren Auftritt zu inszenieren. Die Frau des berühmten Konrad Henkel, der als Vorstandschef den Persil-Konzern groß gemacht hat, ist die schillerndste Persönlichkeit des berühmten Düsseldorfer Waschmittelclans.

Jetzt gibt die Kunstsammlerin und große Netzwerkerin Einblicke in ihr buntes Leben zwischen Politik, Wirtschaft und Kunst. „Ich denke, ich wäre Journalistin geblieben, hätte der Zufall – oder das Schicksal – mich nicht mit Konrad Henkel zusammengeführt“, schreibt sie in „Die Zeit ist ein Augenblick“.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Gabriele Henkel - Beuys, Warhol und ich

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%