Galerie Bassenge
Bilanz der Herbstauktionen

PremiumZeichnungen, Druckgraphik und Malerei des 15. bis 19. Jahrhunderts sind das entscheidende Spezialgebiet der Galerie Bassenge. In diesem Herbst erlebt das Berliner Auktionshaus überraschend starke Bietgefechte um sein Angebot. Museen kommen auch zum Zuge. Das Top-Los, eine Romantik-Zeichnung mit welken Blättern, sichert sich eine amerikanische Sammlerin.

BerlinMit ihrer Herbstauktion konnte die Galerie Bassenge an ihre Spitzenzuschläge des Jahres 2014 anknüpfen. Eine amerikanische Kundin des Berliner Hauses, die seit Jahren Zeichnungen deutscher Romantiker sammelt, ließ sich für netto 1,7 Millionen Euro die nur 9,1 x 25,6 cm große Federzeichnung „Ein Zweig mit welken Blättern“ zuschlagen. Für das mit 450.000 Euro keineswegs bescheiden taxierte Blatt waren zwei weitere ausländische Sammler die Unterbieter. Noch zwei Blätter erzielten in dieser Auktion für Zeichnungen Überraschungspreise: eine Giorgione zugeschriebene Architekturdarstellung, die von 8.000 auf netto 22.000 Euro stieg (britischer Handel) und eine als anonyme niederländische Studie katalogisierte Kreidezeichnung des 17. Jahrhunderts...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%