Kinocharts
Schneewittchen und die Männer in Schwarz gern gesehen

In der vergangenen Woche sahen in Deutschland jeweils fast 100.000 Zuschauer den Schneewittchen-Film „Snow White & The Huntsman“ und „Men In Black 3“. In den USA eroberte ein Zeichentrickfilm die Kinocharts.
  • 0

Berlin/Los AngelesMärchen und Action sind für deutsche Kinobesucher spitze: Wie in der Vorwoche führen der Schneewittchen-Film „Snow White & The Huntsman“ (95.000 Besucher) und „Men In Black 3“ (92.000 Zuschauer) die Hitliste der deutschen Kinocharts an. Für den Horrorfilm „Chernobyl Diaries“ interessierten sich am Startwochenende nach vorläufigen Angaben der Marktforscher von media control rund 39.000 Besucher. Damit landete der Film der „Paranormal Activity“-Macher auf Platz drei.

In „Dein Weg“ bestreitet Martin Sheen den Jakobsweg, um seinen dort tödlich verunglückten Sohn abzuholen. Literaturagent Eddie Murphy bleiben „Noch Tausend Worte“, bis er stirbt. Die beiden Neueinsteiger teilten sich mit jeweils 14 .000 verkauften Karten Rang neun.

Kinogänger in den USA haben Lust auf Buntes

In den USA eroberte „Merida - Legende der Highlands“ (Originaltitel: „Brave“) am Wochenende den Spitzenplatz der Kinocharts. Das Zeichentrickabenteuer des Animationsstudios Pixar um die kämpferische Prinzessin Merida aus den schottischen Highlands nahm bei seinem Start nach Studioschätzungen 66,7 Millionen Dollar (rund 53 Millionen Euro) ein.

Die Dreamworks-Animation „Madagascar 3“ verdiente am dritten Wochenende in den Charts weitere 20,2 Millionen Dollar hinzu. Damit schafften es die Abenteuer der New Yorker Zootiere auf der Flucht durch Europa auf den zweiten Rang. Seit dem Kinostart spielte der Zeichentrickfilm allein in Nordamerika schon mehr als 157 Millionen Dollar ein, rechnete der „Hollywood Reporter“ vor.

Der Neueinsteiger „Abraham Lincoln Vampirjäger“ in 3D musste sich mit dem dritten Rang begnügen. Das Horror-Fantasy-Spektakel unter der Regie von Timur Bekmambetov („Wanted“, „Night Watch“) verdiente an seinem ersten Wochenende geschätzte 16,5 Millionen Dollar. Einer der berühmtesten US-Präsidenten, Abraham Lincoln, wird auf der Leinwand zum Vampirjäger. Dabei geht es auch um Lincolns politischen Kampf gegen die Sklaverei. Der Film soll Anfang Oktober in Deutschland anlaufen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kinocharts: Schneewittchen und die Männer in Schwarz gern gesehen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%