Marrakech Art Fair
Marokkos Kunstmesse schwächelt

Die Verkäufe auf der Marrakech Art Fair bleiben weit hinter den Erwartungen zurück. Akzente setzte die zweite Ausgabe der Messe mit zeitgenössischer Kunst, Fotografie und Videokunst.

Marrakesch„Es ist das erste Mal nach dem Attentat am Platz Jamaa El Fna in Marrakesch, dass man eine Menschenmenge sieht“, bemerkte Elisabeth Bauchet-Bouhlal, die Eigentümerin des Hotels Es Saadi. Dort fand vom 30. September bis 3. Oktober die zweite zeitgenössische Kunstmesse „Marrakech Art Fair“ statt. 48 Galeristen aus 11 Ländern reisten an. Ihr Angebot beschränkte sich in diesem Jahr auf zeitgenössische Kunst, mit Schwerpunkten auf den  Künstlern aus dem Maghreb und dem Mittleren Orient. Visuell sehr präsent, bestritten sie den Großteil der Ankäufe.

Der junge König sammelt

Die marokkanische Kunstszene hat von dieser jungen Messe profitiert. Doch das übertrug...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%