Kultur + Kunstmarkt
Merowinger-Gräber mit Waffen und Schmuck im Elsass entdeckt

Archäologen haben im Elsass nahe der Schweizer Grenze reich bestückte Gräber aus der Merowinger-Zeit entdeckt. Diese Grabstelle mit 45 Gräbern hoch stehender Persönlichkeiten aus dem 6. und 7. Jahrhundert sei „außergewöhnlich“ und die größte bisher in Frankreich freigelegte, sagte der französische Archäologe David Billoin in Hégenheim (Oberelsass).

dpa STRAßBURG. Archäologen haben im Elsass nahe der Schweizer Grenze reich bestückte Gräber aus der Merowinger-Zeit entdeckt. Diese Grabstelle mit 45 Gräbern hoch stehender Persönlichkeiten aus dem 6. und 7. Jahrhundert sei „außergewöhnlich“ und die größte bisher in Frankreich freigelegte, sagte der französische Archäologe David Billoin in Hégenheim (Oberelsass).

Es handele sich um Gräber von Kriegsherren mit zahlreichen Waffen wie Speere, Schwerter und Schmuck. „Wir haben auch Hühnerknochen und Stoffreste gefunden“, sagte Billoin. Zwar war die Grabstelle bereits seit Jahrzehnten bekannt, bislang konnten jedoch nur fünf Gräber ausgegraben werden. In Europa sind bislang etwa 30 Grabstellen aus der Zeit der Merowinger gefunden worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%