Nach Wagenknecht-Sendung
Alle gegen Lanz

Markus Lanz war stets der Gegenentwurf zum Alphamann. Dann wurde er fies. Das allein erklärt nicht den Hass, der sich über den Moderator ergießt. Er droht am Anspruch zu scheitern, eine eierlegende Wollmilchsau zu sein.

Markus Lanz ist ein Linker. Er hat das öffentlich-rechtliche ZDF infiltriert. Heimlich über so unverdächtige Sendungen wie „Lanz kocht“ oder später das Dickschiff „Wetten, dass..?“ hat er sich tief ins Herz der als konservativ geltenden Sendeanstalt eingeschlichen und dann zugeschlagen.

Sein Meisterstück war die Talkshow am 16. Januar mit der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht. Anders ist nicht zu erklären, warum er die Partei-Vize derart glänzen ließ. Von allen Seiten wurde Wagenknecht für ihre Standhaftigkeit gegenüber dem Lanz'schen Gewitter aus dumm-dreisten Unterbrechungen, seinem oberlehrerhaften Beharren auf abwegigen, pseudo-investigativen Fragen und dem empörten Schulterschluss mit Wut-Journalist Hans-Ulrich Jörges vom „Stern“ gelobt. Besser ins...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%