Otto Waalkes führt die Jury an
Vier Komiker gehen ins Rennen für Deutschen Comedy Preis

Vier Komiker liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Deutschen Comedy Preis 2004, der am 13. Oktober in Köln vergeben werden soll. Anke Engelke gehört nicht zum Kreis der Anwärter.

HB HAMBURG. Atze Schröder, Bastian Pastewka, Hans Werner Olm und Michael („Bully") Herbig sind für die Trophäe nominiert, die von der Köln Comedy Festival GmbH verliehen wird. Preise werden in acht Kategorien vergeben. Sat.1-Late-Night-Entertainerin Anke Engelke gehört nicht zum Kreis der Anwärter. RTL wird die Preisverleihung am 16. Oktober um 21.15 Uhr übertragen, teilte der Kölner Privatsender am Dienstag mit.

Einen Sonderpreis erhält das Team der RTL-Show „7 Tage - 7 Köpfe“, das demnächst seine 250. Sendung feiert. Als beste Comedy Show sind nominiert „Olm!“ (RTL), „Zimmer frei!“ (WDR) und „Rent a Pocher“ (ProSieben). Chancen auf einen Preis für die beste Comedy Serie haben „Mein Leben & Ich“ (RTL), „Familie Heinz Becker“ (ARD) und „Was nicht passt, wird passend gemacht“ (ProSieben). Für die Kategorie beste Moderation wurden benannt: Sonja Zietlow und Dirk Bach für „Ich bin ein Star... holt mich hier raus“ (RTL), Hape Kerkeling für „Die 70er Jahre Show“ (RTL) sowie Oliver Pocher und Kai Pflaume für „Die WOK- WM“ (ProSieben).

Die Preise werden von einer Jury unter der Leitung von Ostfriesen- Komiker Otto Waalkes vergeben. Erstmals wurde der Deutsche Comedy Preis 1997 verliehen - damals allerdings noch ohne TV-Übertragung. Seit 1998 präsentiert RTL die Veranstaltung. Im Jahr 2001 wurden die Comedy-Trophäen dann zum ersten Mal in einer glamourösen TV-Gala überreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%