Pünktlich zu den Spezialauktionen präsentieren Museen und Galerien am Hudson 150 Jahre Lichtbildnerei
Kunstmarkt: New York ist Drehscheibe für Fotografie

Einen der „Gentleman Photographers“ unter den Meistern des 19. Jahrhunderts hat Hans Kraus Jr. im Frühjahrsprogramm. Der Private Dealer zeigt in seiner Suite im Mark Hotel (25 East 77th Street) Bilder von Roger Fenton aus dem Nachlass.

NEW YORK. Mit gewohnter Sorgfalt zusammengestellt und zeitlich abgestimmt auf eine Retrospektive im Getty Museum, zeigt der Private Dealer in seiner Suite im Mark Hotel (25 East 77th Street) Bilder von Roger Fenton aus dem Nachlass.

Längst von den Museen umworben ist dabei ein superbes Blumenstillleben aus dem Jahr 1860. Seit Jahrzehnten war keine Arbeit vergleichbarer Qualität mehr im Angebot, nur auf dem Schwarzmarkt waren vereinzelte, während der siebziger Jahre verschwundene Abzüge aufgetaucht. Noch zu haben sind bei Kraus hingegen eine prächtige Hafenszene für 75 000 Dollar, entstanden auf der Krim im Jahre 1855, sowie eine Aufnahme des berühmten „Bowder Stone“ im englischen Borrowdale (150 000 Dollar).

Ebenfalls abgestimmt auf eine umfassende Retrospektive, diesmal in der Washingtoner National Gallery, hat auch Edwynn Houk sein Programm. „André Kertész and the Paris Avantgarde“ heißt die Schau (745 Fifth Avenue) und bringt neben zehn wichtigen Werken des in Ungarn geborenen Fotografen – darunter „Chez Mondrian“ von 1926 – Photogramme von Man Ray und seltene frühe Vintage Prints von Henri Cartier-Bresson zusammen.

Deutschland und Österreich ist der Schwerpunkt von „Portraits of an Age“. Die Ausstellung in der Neuen Galerie widmet sich ausschließlich der Porträtfotografie von 1900 bis etwa 1930. Ist die Auswahl im Bereich des Piktorialismus auch ein wenig dünn, glänzt die wohl kuratierte Schau dann mit Bildern der frühen Avantgarde, insbesondere mit Leihgaben aus dem Museum of Modern Art, von Gerd Sander und von Thomas Walther. Aus dem Besitz des unermüdlichen deutschen Sammlers, der erst vor wenigen Jahren zentrale Werke zur Fotografie des frühen 20. Jahrhunderts an das MoMA verkaufte, stammt etwa Laszlo Moholy-Nagys Porträt seiner Frau Lucia (1926), sowie Arbeiten weniger bekannter Namen wie David Feist oder Grit Kallin Fischer (1897–1973). So ist die Bauhaus-Schülerin in New York gleich mit zwei unvergesslichen Aufnahmen des italienischen Clowns Freddo Bartolucci vertreten.

Für seine ganz eigenen „Portraits of an Age“ hingegen ist der Fotograf und Filmemacher Larry Clark bekannt. Wohl keinem anderen Künstler ist die Darstellung amerikanischer Teenager in einem Alltag aus Drogen, Gewalt und Prostitution annähernd eindringlich gelungen. Bekannt durch seine frühen Fotobücher „Tulsa“ (1971) und „Teenage Lust“ (1983) sowie durch den Streifen „Kids“ aus dem Jahre 1995 ist Clark nun erstmals eine umfangreiche Museumsschau im International Center of Photography gewidmet. Gleichzeitig zeigt Clampart (531 West 25th Street) ausgewählte Einzelbilder aus der Serie „Teenage Lust“ mit Preisen zwischen 2 500 und 4 500 Dollar für Abzüge größtenteils aus den siebziger und frühen achtziger Jahren; einzelne Vintage Prints wie „Speedy and Barb in the Bathtub, New York“ liegen hier bei rund 25 000 Dollar.

„Diane Arbus“ heißt es dann im gegenüberliegenden Metropolitan Museum. Die amerikanische Fotografin (1923–1971) erfährt derzeit eine lange überfällige Neubewertung und zählt inzwischen zu den höchst dotierten Fotokünstlern der Nachkriegszeit. Während das Met insgesamt über 180 unverkäufliche Arbus-Exponate zusammengetragen hat, kommt am 27. April bei Sotheby’s „A Box of Ten Photographs“, posthume Prints von Neil Selkirk, mit einer Taxe von 250 000 bis 350 000 Dollar unter den Hammer.

Schließlich kommen auch die Freunde zeitgenössischer deutscher Fotografie in New York voll auf ihre Kosten. Neben Thomas Demand, der im MoMA derzeit seinen großen internationalen Durchbruch feiert (Handelsblatt vom 4.3.2005), zeigt Marian Goodman erstmals in den USA eine Serie neuer Museumsbilder von Thomas Struth mit dem Titel „Audience“ sowie ein Video des Künstlers (24 West 57th. Street).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%