Premium „Rheingold“-Versteigerung bei Van Ham Fotografie schlägt Malerei

Das „Rheingold“ hat gehalten, was sein Name verspricht. Das Kölner Auktionshaus Van Ham konnte die Sammlung aus Helge Achenbachs Privatbesitz über Erwarten gut absetzen. Ganz vorn: die Fotoarbeiten von Wolfgang Tillmans.
Das Bild entstand 2004 ohne Kamera und Negativ in der Dunkelkammer. Quelle: Van Ham
Wolfgang Tillmans „Freischwimmer 46“

Das Bild entstand 2004 ohne Kamera und Negativ in der Dunkelkammer.

(Foto: Van Ham)

KölnNach dem Rekord von 2,2 Millionen Euro für Günther Ueckers Nagelrelief „Both“ aus Helge Achenbachs Privatbesitz vergangene Woche versteigerte Van Ham jetzt den Anteil des verurteilten Kunstberaters an der mittlerweile aufgelösten „Rheingold“-Sammlung.

Mit den Viehof-Brüdern der Firma Vibro in Mönchengladbach und der Düsseldorferin Hedda im Brahm-Droege und deren Mann hatte Achenbach die Sammlung 2002 als Kunstinvestmentfond gegründet. Eine Sammlung, die bei Kunstkennern exklusive Ausstrahlung hatte und junge Künstler förderte. Nur erstklassige Gegenwartskünstler wurden aufgenommen. Viele Werke kamen von den Topstars des Rheinlands. Oft wurden gleich ganze Werkblöcke eingekauft.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: „Rheingold“-Versteigerung bei Van Ham - Fotografie schlägt Malerei

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%