Steuerexperte aus CDU-Wahlkampfteam fordert klare politische Sprache
Paul Kirchhof erhält Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache

Die Politik missachtet nach Einschätzung von Paul Kirchhof den Bürger, wenn sie ihm Vor- und Nachteile ihres künftigen Kurses nicht in klarer Sprache benennt.

HB KASSEL. „Der demokratische Bürger in Deutschland wird völlig unterschätzt“, sagte der ausgeschiedene Steuerexperte im CDU-Wahlkampfteam und Ex-Verfassungsrichter am Samstag in Kassel, wo er mit dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache ausgezeichnet wurde. Kirchhof verteidigte seine im Wahlkampf vorgestellten Reformideen, für die es inzwischen ein wachsendes Interesse gebe.

„Man kann einen argumentierenden Wahlkampf führen, in dem in klarer Sprache die Probleme und die verschiedenen Lösungsmöglichkeiten in Licht und Schatten dargestellt und diskutiert werden“, sagte Kirchhof. „Wer sagt, das könne man dem Bürger nicht zumuten, der verkennt die Stärke unserer Demokratie in Deutschland.“

Der mit 35 000 Euro höchstdotierte deutsche Sprachpreis war Kirchhof bereits im Mai vor seinem Einsatz im Wahlkampf zuerkannt worden. Er erhält die Auszeichnung für sein Engagement für die Verständlichkeit von Rechtstexten. Kirchhof sagte in Kassel, ein verständlicher Sprachgebrauch von Behörden könne zu einem neuen Staatsverständnis mit einem besseren Zusammenwirken von Verwaltung und Bürger führen. Verständliche Regelungen machten die Menschen selbstbewusst, auf unbegreifliche Vorschriften reagierten sie indes verärgert oder unterwürfig.

Den Initiativpreis Deutsche Sprache 2005 erhielt der Landrat des Kreises Harburg, Axel Gedaschko für seine Bemühungen um bürgernahe Verwaltungssprache. Der Landkreis hatte eine Schreibwerkstatt eingerichtet, die amtliche Bescheide und Verwaltungstexte klarer und verständlicher formuliert. Der undotierte Institutionenpreis ging an den Radiosender „DasDing“ des Südwestrundfunks in Baden-Baden für die Sendung „Heimatmelodie“ mit Musik in deutscher Sprache.

Die Auszeichnungen werden vom Verein Deutsche Sprache vergeben, einer Bürgerbewegung, die sich gegen die „Vermanschung des Deutschen mit dem Englischen zu Denglisch“ wendet. Der Preis wird jeweils in Kassel, dem Hauptschaffensort der Märchensammler und Sprachforscher Jacob und Wilhelm Grimm verliehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%