Kultur + Kunstmarkt
Tier-Darstellungen seit Dürer in Otterloo

Wie Künstler aus fünf Jahrhunderten Tiere als Mittel ihrer künstlerischen Aussage dargestellt haben, zeigt das Kröller-Müller-Museum in Otterloo vom 4. September an. Von der möglichst naturgetreuen Wiedergabe der Tiere als Produkt göttlicher Schöpfung in Zeichnungen von Albrecht Dürer (1471-1528) reicht die Spannweite bis zu den Fantasiewesen von Odilon Redon (1840-1916) und den mit tierischen Materialien geschaffenen Collagen des 1928 geborenen Carel Visser.

dpa DEN HAAG. Wie Künstler aus fünf Jahrhunderten Tiere als Mittel ihrer künstlerischen Aussage dargestellt haben, zeigt das Kröller-Müller-Museum in Otterloo vom 4. September an. Von der möglichst naturgetreuen Wiedergabe der Tiere als Produkt göttlicher Schöpfung in Zeichnungen von Albrecht Dürer (1471-1528) reicht die Spannweite bis zu den Fantasiewesen von Odilon Redon (1840-1916) und den mit tierischen Materialien geschaffenen Collagen des 1928 geborenen Carel Visser.

Zu den 45 Objekten der bis 16. Januar dauernden Ausstellung gehören sieben Grafiken aus der berühmten Serie „Los Caprichos“ von Francesco de Goya (1746-1828) ebenso wie die Abbildung von Kühen in traditionellen holländischen Landschaften von Wouter van Troostwijk (1782-1810) und künstlerisch perfekte Tier- Darstellungen von Joseph Teixero de Mattos (1892-1921).

(Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10.00-17.00)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%