Premium Verein legt Standortkonzept vor Ein Rettungsplan für das Museum Morsbroich

Das Museum Morsbroich in Leverkusen kann weiter existieren. Der Verein hat einen Rettungsplan vorgelegt – und geht damit in die Offensive.
Aus der Vogelperspektive zeigt sich, welche vielfältigen Möglichkeiten das Ensemble aus Schloss, Remisen und Park zu bieten hat. Quelle: Uwe Miserius
Schloss Morsbroich

Aus der Vogelperspektive zeigt sich, welche vielfältigen Möglichkeiten das Ensemble aus Schloss, Remisen und Park zu bieten hat.

(Foto: Uwe Miserius)

LeverkusenAufatmen in Leverkusen. Die Schließung des Museums Morsbroich, wie sie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG der hochverschuldeten Kommune vor knapp zwei Jahren vorgeschlagen hatte, ist wahrscheinlich abgewendet. Das erste nach dem Zweiten Weltkrieg errichtete Museum für die Gegenwartskunst der jungen Bundesrepublik kann gerettet werden. Möglich macht es beispielloses bürgerschaftliches Engagement. Anders ist die ehrenamtliche Kraftanstrengung nicht zu bezeichnen, deren erstes Resultat das „Standortkonzept für die Zukunftssicherung von Schloss Morsbroich in Leverkusen“ ist.

 

Mehr zu: Verein legt Standortkonzept vor - Ein Rettungsplan für das Museum Morsbroich

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%