Weltkongress der Maßschneider
Berlin empfängt die heimlichen Stars der Mode

Maßschneider beherrschen ihr Handwerk perfekt. Aus edlen Stoffen zaubern sie mit Schere und Nadel wahre Kunstwerke. Doch hierzulande geht die Zahl der selbstständigen Ateliers zurück. Konsumflaute und die wachsende Billigkonkurrenz aus Asien setzten der Branche zu.

HB BERLIN. Mode für Gutbetuchte, dem Kunden individuell auf den Leib geschneidert, das ist ihre Profession: Von Freitag bis zum kommenden Dienstag treffen sich in Berlin rund 350 Maßschneider zum alle zwei Jahre stattfindenden Weltkongress, um über die Zukunft der Maßschneiderei zu sprechen. Die Teilnehmer kommen auch aus Asien, dem größten Konkurrenten für hiesige Schneidereien.

Dort lockt die Billig-Konkurrenz deutsche Touristen mit einem Urlaubssouvenir der besonderen Art - den maßgefertigten Anzug zum Schnäppchenpreis.In Deutschland kostet ein Anzug ein Vielfaches mehr: Rund 3 000 Euro sind für einen maßgeschneiderten Anzug auf den Tisch zu legen. Das macht es für das Handwerk fast unmöglich, sich gegen Mode von der Stange durchzusetzen. "Seit 1945 gibt es einen Rückgang der Ateliers", sagt Volkmar Arnulf, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes der Maßschneider und Obermeister der Maßschneider-Innung Berlins.

Allerdings sei in den letzten fünf Jahren der Rückgang zum Stillstand gekommen. Gegen den allgemeinen Wirtschaftstrend in den vergangenen Jahren habe sich der Markt stabilisieren können. Die aus Wirtschaft, Kultur und Adel stammende Kundschaft sei recht krisensicher, sagt Arnulf. Wahrer Luxus, das scheint auch hier der Trend, findet selbst in wirtschaftlich schlechten Zeiten kaufkräftige Anhänger.

Wie sieht ein typischer Kunde aus, der mehrere tausend Euro in ein Kleidungsstück investiert? "Liebhaber guter und korrekter Kleidung" seien es, die die Maßschneiderei mit einer "Lebensauffassung" verbinden, sagt Arnulf. Der durchschnittliche Kunde sei um die 40 Jahre alt. Einsteiger gebe es jedoch auch bei den Endzwanzigern. Der Vorteil des handgefertigten Anzuges: Figurprobleme können nach den Worten von Meisterschneider Arnulf ausgeglichen bis nahezu unsichtbar gemacht werden.

Seite 1:

Berlin empfängt die heimlichen Stars der Mode

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%