Werner Seifert
Buch des Ex-Börsenchefs Seifert erscheint im März

Die lange erwarteten Memoiren des ehemaligen Börsenchefs Werner Seifert werden im März 2006 bei Econ erscheinen. Das geht aus dem Frühjahrsprogramm des Verlags hervor, das dem Handelsblatt vorliegt.

DÜSSELDORF. Der Titel soll "Invasion der Heuschrecken" lauten. Im Mai hatte Seifert seinen Posten als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse AG verlassen, nachdem britische Investoren um den Hedge-Fonds-Manager Chris Hohn Druck auf das Unternehmen ausgeübt hatten.

Seifert hatte daraufhin angekündigt, ein Buch zu schreiben, in dem er den detaillierten Ablauf der Affäre aus seiner Sicht darlegen wollte. Bereits in der Planungsphase hatte das Werk für Schlagzeilen und Aufsehen in Frankfurt und London gesorgt. Das Ergebnis sei nun ein "packender Tatsachen-Krimi" über den Machtkampf an der Börse, schreibt der Verlag.

Co-Autor des Werks mit dem Untertitel "Intrigen - Machtkämpfe - Marktmanipulation" ist Hans-Joachim Voth, Professor für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeschichte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%