Zeitgenössische Kunst
Auf der Suche nach Afrikas Sammlern

PremiumImmer mehr Spezialmessen und Auktionen bieten zeitgenössische afrikanische Kunst an – zu noch sehr überschaubaren Preisen. Die Fondation Louis Vuitton folgt dem Trend mit einer fulminanten Überblicksausstellung.

ParisSolange die reichen afrikanischen Geschäftsleute kaum zeitgenössische afrikanische Kunst kaufen, bleibt sie marginal.“ Davon ist Jean Pigozzi, Top-Sammler für zeitgenössische Kunst aus Schwarzafrika, überzeugt. Der unkonventionelle Erbe der Automarke Simca begeistert sich für afrikanische Künstler, seit er 1989 in Paris die Schau „Die Magier der Erde“ sah. Er beauftragte den Kurator André Magnin, die heute auf 10.000 Objekte angewachsene „Collection Jean Pigozzi“ aufzubauen. Parallel dazu bestückte der Sammler unter anderem die Pariser Fondation Cartier jahrelang mit Leihgaben für beeindruckende Ausstellungen.

Jetzt profiliert sich die Pariser Fondation Louis Vuitton mit einer Überblicksschau künstlerischer Arbeiten des afrikanischen Kontinents. Sie beginnt mit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%