Ja-Wort vor 30 Jahren
Diana und Charles setzten den Maßstab für Märchenhochzeiten

Vor 30 Jahren setzten Diane und Charles mit ihrem Ja-Wort den Maßstab für Märchenhochzeiten. Es war gleichzeitig der Startschuss für Schlammschlachten, Affären, für ihre Trennung und den Mythos Diana.
  • 0

LondonAls Prinz William und seine Kate am 29. April vor den Altar der Westminster Abbey traten, wurden Erinnerungen wach. Zwar scheint die Ehe des Sohnes von Prinzessin Diana und Prinz Charles unter einem völlig anderen Stern zu stehen als die seiner Eltern - William und Kate waren vor der Hochzeit jahrelang zusammen und krisenerprobt. Doch der Vergleich lässt sich nicht wegdenken: Wären Charles und Diana nicht vom Traumpaarmythos in den Alptraum geschlittert, würden sie an diesem Freitag ihre Perlenhochzeit feiern. 30 Jahre wären sie verheiratet.

„Die Hochzeit von Charles und Diana setzte den modernen Standard für Märchenhochzeiten“, heißt es beim „Daily Telegraph“ im Rückblick drei Jahrzehnte später. Doch bekanntlich lebten Charles und Diana keinesfalls glücklich bis ans Ende ihrer Tage zusammen. Was genau an den unzähligen Berichten aus den Privatgemächern, den Biografien und angeblichen Erinnerungen von Freunden und Mitarbeitern dran ist, wird die Welt wohl nie erfahren. Glaubt man zumindest einiges davon, so war bei Charles und Diana von Anfang an der Wurm drin.

Vor ihrer Hochzeit soll Diana Zweifel gehabt haben. Schon damals habe sie gespürt, dass ihr künftiger Gatte eigentlich eine andere liebte: die da noch verheiratete Camilla Parker Bowles, die er seit jungen Jahren kannte. Charles soll von seinen Eltern - Königin Elizabeth II. und Prinz Philip - geradezu gedrängt worden sein, mit seinen 32 Jahren endlich Ehemann zu werden. Die bei der Hochzeit erst 20 Jahre alte Diana schien eine gute Wahl.

Besonders böse Gerüchte besagen sogar, Prinz Philip habe seinem ältesten Sohn geraten, eine Jungfrau zu ehelichen. Jung sei auch nicht schlecht, damit es mit dem Thronfolger klappt. Mit ihrem unschuldigen Blick, dem schüchternen Auftreten und ihrer Liebe zu Kindern schien Diana perfekt dafür, die Frau des britischen Thronfolgers zu werden und die Thronfolge mit Nachkommen abzusichern.

Seite 1:

Diana und Charles setzten den Maßstab für Märchenhochzeiten

Seite 2:

Die skandalsüchtigen Blicke wurden sie nie wieder los

Kommentare zu " Ja-Wort vor 30 Jahren: Diana und Charles setzten den Maßstab für Märchenhochzeiten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%