Weinauktion
Neuer Rekordpreis für ein „Möselchen“

PremiumBei der Versteigerung edler Tropfen in Trier erzielten die Winzer erneut einen Millionenumsatz. Die internationale Nachfrage nach deutschen Weinen ist ungebrochen – und Moderator Günther Jauch schaut auch vorbei.

TrierWer wissen will, welche Bedeutung deutsche Weine weltweit haben, sollte im September nach Trier fahren. Dort werden auf der jährlichen Weinauktion „Grosser Ring“ regelmäßig neue Rekordpreise erzielt.

Vor zwei Jahren fiel für eine Flasche Trockenbeerenauslese von Egon Müller bei 12.000 Euro netto der Hammer, am vergangenen Freitag setzte sich dieser Trend bei den Einstiegsweinen fort. „Neuer Weltrekord für einen Kabinettwein“, jubelte Auktionator Maximilian von Kunow.

Dafür hatte erneut Egon Müller gesorgt. Sein Scharzhofberger Kabinett Alte Reben, Jahrgang 2016, wurde für 180 Euro pro Flasche verkauft – das Mindestgebot lag bei 30 Euro. Was für ein Imagewandel: In früheren Jahren...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%