Todesursache geklärt
Amy Winehouse starb an Alkoholvergiftung

Über Jahre fürchteten die Fans, Alkohol und Drogen würden Amy Winehouse einmal zum Verhängnis werden. Nun kam eine gerichtliche Untersuchung zu dem Schluss, dass die Sängerin tatsächlich an einer Alkoholvergiftung starb.

LondonDas Rätsel um den Tod von Amy Winehouse ist gelöst: Die Sängerin starb an einer Alkoholvergiftung. Am Tag ihres Todes im vergangenen Juli habe die 27-Jährige 4,16 Promille im Blut gehabt, erklärte Untersuchungsrichterin Suzanne Greenway am Mittwoch in London. Winehouse' Tod war demnach ein „Unglücksfall“.

Ihr „plötzlicher und unerwarteter Tod“ sei die „nicht beabsichtigte Konsequenz“ ihres Alkoholkonsums gewesen, sagte Greenway. Winehouse' Eltern hörten im Gerichtssaal unter Tränen zu. Die Sängerin war am 23. Juli tot in ihrer Wohnung im Norden Londons aufgefunden worden. Weil sie seit vielen Jahren gegen Drogen-und Alkoholprobleme kämpfte, war die Vermutung aufgekommen, sie sei an...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%