1 350 Euro weniger im Monat
Gabriel kürzt seine Bezüge freiwillig

Niedersachsens Ex-Ministerpräsident Sigmar Gabriel (SPD) verzichtet freiwillig auf einen Teil seines Einkommens.

HB/dpa HANNOVER. Der jetzige Oppositionspolitiker will seine Funktionszulage als Fraktionsvorsitzender freiwillig um 25 % kürzen, bestätigte ein Sprecher der SPD-Fraktion am Donnerstag einen Bericht der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (HAZ). Das sind 1 350 € weniger pro Monat.

Mit dann 11 683 € verdient Gabriel trotzdem mehr als die übrigen Fraktionschefs im Landtag, die jeweils 10 806 € nach Hause tragen. Gabriel hat noch zwei Jahre lang Anspruch auf die Hälfte seines Gehaltes als Ministerpräsident (6 280 €). Hinzu kommen 25 % der Diäten (1350 €) eines Abgeordneten sowie die Funktionszulage des Fraktionsvorsitzenden (5 403 €).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%