"Allerbeste Voraussetzungen"
Schröder fordert von Unternehmen in Deutschland Schaffung von Arbeitsplätzen

Bundeskanzler Schröder hat von den Unternehmen in Deutschland verlangt, ihren Anteil zum Wirtschaftsaufschwung beizutragen Mit der Agenda 2010 seien die besten Voraussetzungen geschaffen worden, sagte er.

HB BERLIN. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat die Unternehmen in Deutschland zu Investitionen aufgefordert. Die Koalition habe mit den Reformen der Agenda 2010 einen Rahmen geschaffen, der für die Unternehmen in Deutschland «allerbeste Voraussetzungen» biete, sagte Schröder der Zeitung «Bild am Sonntag».

Schröder verwies auf seine jüngste Regierungserklärung, in der er weitere Maßnahmen zur Ankurbelung von Wachstum und Beschäftigung angekündigt habe. Deshalb sollten die Unternehmen nicht länger von der Verlagerung der Betriebsstätten und Arbeitsplätze sprechen, sondern im Inland investieren. Er erwarte, dass nicht immer neue Forderungen nachgeschoben würden, sagte er.

Die finanzpolitische Sprecherin der Grünen, Christine Scheel, kritisierte in diesem Zusammenhang, dass Unternehmen die Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland von der Steuer absetzen können. Würde diese Steuersubvention gestrichen, könnten Bund und Länder ihrer Einschätzung nach bis zu fünf Milliarden Euro mehr einnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%